Produkte » WaWi und Bestellwesen

WaWi und Bestellwesen

Zuletzt geändert von Afterbuy Team (md) am 2020/04/22 14:44

Schnellnavigation: "Produktverwaltung" > "Bestellwesen"

Das Bestellwesen von Afterbuy bildet den ersten Bereich der Warenwirtschaft die man über Afterbuy nutzen kann.  Um das Bestellwesen von Afterbuy nutzen zu können, müssen zunächst Lieferanten bestimmt werden. In der Produktverwaltung selbst können Produkte zu Lieferanten verknüpft werden. Bevor man also eine Bestellung über das Bestellwesen erfassen kann, sollte man seine entsprechenden Lieferanten anlegen und die Lieferantenzuweisung der Produkte durchführen.

Dieses Dokument behandelt die folgenden Bereiche. (Ein Klick auf den gewünschten Bereich leitet Sie direkt zu diesem):

A) Bestellwesen

Die Übersicht des "Bestellwesens" gliedert sich in zwei Bereiche: Die Suchmaske und die Übersicht Ihrer erfassten Bestellungen.

Die Suchmaske

Mithilfe der Suchmaske können Sie Ihre angelegten Bestellungen schnell finden und anzeigen lassen. Hier können Sie unter anderem nach Lieferanten, Bestellnummern, Bestellstatus (wie z.B. Bestellt, Verkaufbar, Geliefert, Storniert), Warenwerten oder auch Produkten, die über das Bestellwesen für das anlegen einer Bestellung genutzt wurden, suchen.

Hier ist die Suchmaske  zu sehen:

1-suchmaske.jpg

Die Übersicht der erfassten Bestellungen

Diese Übersicht zeigt Ihnen das Suchergebnis nachdem Sie auf den Button "Suchen" der Suchmaske geklickt haben. In folgendem Screenshot wurde ein Bestellung mit dem Lieferanten Max Musterlieferant gefunden und angezeigt:

2-uebersicht_bestellungen.jpg

Erläuterung der Daten innerhalb des Bestellübersicht:

Aktion:

3-bearbeiten.jpg Über dieses Symbol können Sie die Bestellung noch einmal bearbeiten. Sollten Sie z.B. eine eigene Bestellnummer nutzen, so können Sie diese zu Ihrer Bestellung nachtragen.

3-loeschen.jpg Über dieses Symbol löschen Sie eine Bestellung

4-drucken.jpg Über dieses Symbol drucken Sie eine Bestellung aus oder/und senden diese per eMail an den entsprechenden Lieferanten. Näheres zum Thema "Druckvorlagen" finden Sie unter Vorlagenadministration

Bestellnummer (Id):
Diese Bestellnummer wird automatisiert von Afterbuy vergeben. Man kann diese Nummer in der Bestellung selbst angeben, wenn man diese erstellt. Der Wert in Klammern ist eine Identifikationsnummer, die von Afterbuy vergeben wird.

Lieferant:
Hier erscheint der Name des Lieferanten, der dieser Bestellung zugewiesen wurde.

Anz:
Der obere Wert (in diesem Beispiel: 2) bezieht sich auf die Anzahl der Produkte in dieser Bestellung. Der untere Wert (22) bezieht sich auf die Anzahl der gesamten Produkte, die in dieser Bestellung erfasst wurden. 

Warenwert:
Der aufgezeigte Warenwert (in diesem Beispiel 51,50 €) ist der komplette Bestellwert dieser angelegten Bestellung.

Bestelldatum
Lieferdatum:
Wenn man über das Symbol 4-drucken.jpg eine Bestellung druckt oder per eMail versendet, kann man ein Bestelldatum setzen, welches in dieser Übersicht erscheint.
Das Lieferdatum selbst kann man nur setzen, wenn man die Bestellung über das 3-bearbeiten.jpg bearbeitet.

Anlagedatum
Status:
Hier wird das Anlagedatum der Bestellung angezeigt. Darunter wird ein Status (wie weiter unten beschrieben) dargestellt wie. z.B. Geliefert, Bestellt, Storniert. usw.

Statusadministration

Mit dem Status wird ein oder mehrere erfasste Produkte in der Bestellung gekennzeichnet. Diese Kennzeichnung wird zunächst über die Statusadministration festgelegt.
Zu erreichen ist die Statusadministration unter:

Schnellnavigation: "Produktverwaltung" > Bestellwesen > Im unteren Bereich befindet sich der Link "Statusadministration"

5-statusadmin.jpg

Der folgende Screenshot zeigt eine kleine Suchmaske und die Übersicht der angelegten Status (hier Funktion genannt)

6-statusadmin_suchmaske.jpg

Erläuterung der Daten innerhalb der Suchmaske:

Suchwort:

Hier können Sie nach einer angegebenen Beschreibung oder/und einem Status suchen.

Verwendung:
Hier können Sie die Stati auswählen, die aktuell in einer Bestellung verwendet werden. Nach dem Klick auf "Suchen" werden die Stati entsprechend angezeigt.

Wenn Sie sich nicht gleich für einen Status entscheiden können, haben Sie unterhalb der Übersicht die Möglichkeit,  auf den Link "Vorgeschlagene Status anlegen" zu klicken und Afterbuy legt Ihnen die Stati wie in der Übersicht zu sehen an: Die Farbzuweisungen lassen sich, wie weiter unten beschrieben einstellen.

7-statusadmin_uebersicht.jpg

Erläuterung der Daten innerhalb der Statusübersicht:

Aktion:

8-bearbeiten1.jpg Über dieses Symbol können die Stati bearbeitet werden. Unter anderem lässt sich hier auch für jeden Status eine eigene Farbe zuweisen. Diese wird dann in der Bestellübersicht gezeigt, um Ihnen auch grafisch eine bessere Übersicht zu bieten.

9-loeschen1.jpg  Dieses Symbol löscht den angelegten Status

10-statusadmin_anlegen.jpg

Erläuterung der Daten innerhalb der Statusadministration:

Beschreibung:
Hier können Sie eine beliebige Beschreibung für den Status hinterlegen.

Funktion (Status): Hier können Sie der Beschreibung einen Status zuweisen

Funktion Farbe: Die Farbe können Sie mit einem Linksklick unten auf den Color Picker verändern. Hier definieren Sie die Farbzuweisungen, die Sie für Ihre verschiedenen Bestell-Stati wünschen.

Nachfolgend sieht man alle von Afterbuy vorgeschlagenen Systemstati, die man über den Punkt "Vorgeschlagene Status anzeigen" hinzufügen kann. Je nach ausgewählten Status ändert sich ggf. der Bestand in der Produktverwaltung oder aber auch das Symbol http://static.afterbuy.de/afterbuy/images/abroot/package_go.png in der Produktübersicht, wie unter der Tabelle  zu sehen:

StatusAuswirkung auf den BestandSymbol in der Produktverwaltung
 OhneKeineKeins
 BestelltKeineSymbol "offene Nachbestellung vorhanden"
 VerkaufbarDie gelieferte Menge wird zum Bestand
gebucht und ein Eintrag in der Bestands-
history des Produktes erstellt
Symbol "offene Nachbestellung vorhanden"
 TeilgeliefertDie gelieferte Menge wird zum Bestand
gebucht und ein Eintrag in der Bestands-
history des Produktes erstellt
Symbol "offene Nachbestellung vorhanden"
 GeliefertDie gelieferte Menge wird zum Bestand
 gebucht und ein Eintrag in der Bestands-
 history des Produktes erstellt
Keins
 StorniertKeineKeins

Dieser Screenshot zeigt die Produktübersicht und das entsprechende Symbol:

bestellsymbol_Produkt.jpg

Der folgende Screenshot zeigt eine bereits erfasste Bestellung (über Produkte > Bestellwesen angelegt). Dieser wurde über das Symbol bearbeiten geöffnet.
In diesem Beispiel wurde die Bestellung auf den Status "Bestellt" gesetzt. Hier gibt es keine Auswirkung auf den Bestand oder aber auf das Symbol in der Produktverwaltung. (Sehen Sie dazu auch die obige Tabelle).

11-bestellung_mit_status_bestellt.jpg

In dem folgenden Beispiel wurde die bestellte Menge von 2 Stück auf den Status "Verkaufbar" gesetzt und gespeichert. Im Screenshot ist somit die Menge von 2 Stück im "Shopbestand" zu sehen.

11-bestellung_mit_status_verkaufbar.jpg

In einer Bestellung von mehreren Produkten, kann jeweils für jedes Produkt ein anderer Status gewählt werden.

12-bestellung_mit_mehreren_stati.jpg

Hinweis: Gibt es in einer Nachbestellung unterschiedliche Systemstati, wird der niedrigste Status als "Gesamtstatus der Bestellung" angezeigt. In diesem Fall ist dies der Status "Teillieferung".
Artikelfunktionen und Artikel mit kritischer Reichweite

Artikelfunktionen Übersicht: Ein Bestellwesen kann nur dann voll umfänglich verwendet werden, wenn die Grundinformationen vorhanden sind, genau diese Informationen sind in dem "Widget" Artikelfunktionen zu finden.

Dieses dreigeteilte Widget zeigt uns folgende Informationen:

1. Alle Produkte, denen kein Lieferant zugeordnet wurde. Klickt man hier auf "Lieferanten verknüpfen" so werden alle Produkte in der Produktverwaltung gefiltert, welche keinem Lieferanten zugeordnet wurden. 

2. Alle Produkte denen man keinen Mindestbestand zugeordnet hat. Klickt man hier auf "Produkte überarbeiten" so werden alle Produkte in der Produktverwaltung gefiltert, welche keinen Mindestbestand eingetragen bekommen haben.

3. Alle Produkte die unter dem eingetragenen Mindestbestand sind. Klickt man hier auf "Produkte überarbeiten" so werden alle Produkte in der Produktverwaltung gefiltert, welche unter dem Mindestbestand sind.

Artikelübersicht.png

Artikel mit kritischer Reichweite: 

Eine dynamische Möglichkeit herauszufinden welche Produkte nachbestellt werden sollen, ist die kritische Reichweite. Die kritische Reichweite berechnet die durchschnittlichen Verkäufe eines Produktes der letzten 60 Tage und schaut für wie lange die bestehende Produktmenge bei gleichbleibenden durchschnittlichen Verkäufen reichen würde. Daraus lässt sich herleiten, für wie viele Tage die Reichweite des Produktes im Lager ausreicht.

Dies lässt sich auf einen Blick in dem Bestellwesen einsehen, sodass immer nur die Produkte bestellt werden können, welche eine kritische Lagerreichweite haben. Dies hat den Vorteil, dass man nur die Produkte nachbestellt, welche auch wahrscheinlich in den kommenden Tagen ausverkauft sein werden. 

KrLaWa.PNG

Das Berechnen der Artikel mit kritischer Lagerreichweite wird angestoßen indem man auf den Button "Berechnen" klickt. Es wird die Anzahl der Artikel angezeigt, welche in den Intervallen "0-10 Tage", "10-19 Tage" und "20-30 Tage" auslaufen werden. Mit dem Klick auf "Produkte anzeigen" gelangt man in die Produkt-Bestell-Liste, sodass man diese Produkte daraufhin bestellen kann. 

Auch lässt sich dieses Widget auf die eigenen Wünsche anpassen

Lieferantenverwaltung

Um einen Lieferanten in Afterbuy anzulegen, müssen Sie diesen zunächst in der Lieferantenverwaltung anlegen.
Hierzu gehen Sie über die schwarze Menüleiste > Produktverwaltung > Bestellwesen > Lieferantenverwaltung

         menueleiste.jpg

Einen neuen Lieferanten können Sie über den Link "Neuen Lieferanten anlegen (F8)" anlegen.

     lieferanten_uebersicht.jpg

Alle wichtigen Angaben zum Lieferanten können nun erfasst werden:

    lieferanten_anlage.jpg

Dem Lieferanten kann auch noch eine Exportdefinition zugewiesen werden. So kann ein Bestellung als CSV heruntergeladen werden. Dies kann die Kommunikation bzw. die Bestellung vereinfachen. 

Exportdefinition für den Lieferanten.png

Klickt man auf den Link um eine neue Exportdefinition anzulegen kommt zunächst eine Seite auf der man alle angelegten Lieferanten Exportdefinition ansehen und bearbeiten kann.

Zudem kann man neue Lieferanten Exportdefinitionen anlegen. 

neuedefianlegen.png

Auf der nun erschienen Seite gibt man der Definition einen neuen Namen, und vergibt Zahlen, welche die Position der Felder bei einem Export definieren würden. Die Zahl "0" bedeutet, dass diese Information in dem Export nicht ausgegeben wird.

Damit eine Nachbestellung korrekt erfasst werden kann, wird nach der Festlegung des Lieferanten noch bestimmt, welche Produkte aus der Produktverwaltung vom Lieferanten geliefert werden können. Dies ist die Vorraussetzung um eine Bestellung zu erfassen.

Lieferantenzuweisung der Produkt

Über die graue Menüleiste Produktverwaltung > Produkte kann man Anhand der Suchmaske die gewünschten Produkte heraussuchen, diese markieren und aus dem Dropdownmenü "Lieferantenzuweisung ändern" auswählen.

14-lieferantenzuweisungen_ändern.jpg

Nach dem Klick auf "Ausführen" bekommt man dann noch die Möglichkeit entweder die markierten oder aber alle Artikel der Auswahl zu übergeben. Nach dem Klick auf "Ausgewählte Produkte zur Lieferantenzuweisung übergeben" bekommt man die Auswahl aller in Afterbuy angelegten Lieferanten zu sehen. Mit dem Klick auf das grüne Symbol 16-plussymbol.jpgwird dann der gewünschte Lieferant zu den Produkten zugewiesen. Möchte man die Produkt- Lieferantenzuweisungen entfernen, so klickt man auf das rote Symbol 17-minussymbol.jpg. Möchte man alle Produktzuweisungen des Lieferanten nochmals prüfen so klickt man auf das Lupensymbol Lieferant in Produktübersicht suchen


Dieser Screenshot zeigt die Maske der Lieferantenzuweisung(en) Ihrer ausgewählten Produkte:

15-produktzuweisung_zum_lieferanten.jpg

Hinweis: Es gibt die Möglichkeit verschiedene Lieferanten für ein Produkt hinzuzufügen.
Vorlagenadministration

Für den Druck und den eMailversand von angelegten Bestellungen gibt es die Möglichkeit auf diverse Vorlagen zurückzugreifen. Unter "Produktverwaltung > Bestellwesen > Vorlagenadministration" können zunächst bestehende Systemvorlagen hinzugefügt und bearbeitet werden. Zudem haben Sie die Möglichkeit, über den Punkt "neuen Datensatz anlegen" eine eigene Vorlage zu erstellen.
Folgende Systemvorlagen werden eingebunden und lassen sich verändern:

  • Pickliste
  • NachbestellungDruck
  • NachbestellungEmail

B) Bestellung erfassen

In der Übersicht des "Bestellwesens" können Sie mittels der Funktion "Neue Bestellung erstellen" oder direkt aus der Produktverwaltung über die Aktion "Nachbestellung erfassen" im Dropdownmenü eine neue Bestellung anlegen.
Zur Orientierungs- bzw. Bestellhilfe dient das Widget  "Bestellvorschläge" welches im Managementcenter zu finden ist.

18-bestellvorschlaege.jpg

Zu jedem Produkt sollten Sie in der Produktverwaltung die Bestandsverwaltung, den Mindestbestand und die Mindestbestellmenge pflegen. Nähere Informationen dazu im Hilfebereich der Produktverwaltung.

19-preise_u_bestaende.jpg

Klickt man wie auf den im Screenshot unter "Bestellvorschläge" aufgeführten Link "Produkte unter Shop-Mindestbestand", erhält man die Übersicht der Produkte, die Sie nachbestellen sollten. Im hier abgebildeten Fall wurde der Mindestbestand mit der Menge von 7 unterschritten (siehe auch geöffnetes Produkt o.a. Screenshot). Das Produkt hat nur noch einen Bestand von 3 Artikeln, der Mindestbestand beläuft sich jedoch auf 10 Artikel. Somit könnten 7 Artikel nachbestellt werden.
Nun kann man das Produkt in der Übersicht markieren und aus dem Dropdown "Nachbestellung erfassen" auswählen und auf ausführen klicken. Im darauffolgenden Fenster gibt es einige Optionen, die man zuvor noch angeben kann.

Dieser Screenshot zeigt Ihnen die Zwischenseite, die man erhält wenn man den Punkt "Nachbestellung erfassen" ausgewählt hat und auf "Ausführen" geklickt hat.

20-nachbestellung_erfassen.jpg

Erläuterung der Daten in der Bestellerfassung:

  • Produktauswahl
    • Markierte Produkte (nur die mit einem Häkchen versehenen Produkte werden hier für Ihre Bestellung berücksichtigt)
    • Ausgewählte Produkte (alle Produkte, die in der Produktverwaltung über die Listenlänge vorgefiltert wurden)
  • Preis
    • Einkaufspreis: Hier wird in der Bestellung direkt der Einkaufspreis übernommen, der im Produkt eingestellt wurde 
    • Händlerverkaufspreis: Der im Produkt hinterlegte Händler VK-Preis wird hier übernommen
    • Eigener Preis: Hier kann man den EK-Preis (Einkaufspreis) eintragen, der einem z.B. vom Lieferanten mitgeteilt wurde
  • Bestellmenge
    • Differenz Bestand zum Mindestbestand: Im gezeigten Beipiel wäre der Bestand 3 und der Mindestbestand 10, somit würden in diesem Beispiel 7 Produkte nachbestellt.
    • Eigene Menge: Frei wählbar
    • Mindestbestellmenge: Die Menge, die im Produkt hinterlegt wurde
    • Differenz Mindestbestellmenge zu Bestandstyp: Wählt man hier den Shopbestand bei Bestandstyp aus werden 17 Produkte nachbestellt. Wählt man den Aktionsbestand als Bestandstyp wird die Menge von 20 nachbestellt
  • maximale Anzahl Produkte pro Bestellung: Hier kann man bestimmen, wieviele Produkte in einer Bestellung zu sehen sind. Wird dieser Mengenwert überschritten, erstellt Afterbuy automatisch eine zweite Bestellung.
  • Auswahl speichern: Sofern man häufiger mit den gleichen Optionen arbeitet, so lassen sich die angelegten Einstellungen für die nächste Bestellung speichern (dazu setzen Sie einfach hier einen Haken)

Nach dem Klick auf "Nachbestellung(en) anlegen" wird diese mit einem Hinweis auf die Menge der Bestellungen und Lieferanten in Afterbuy angelegt. In der Übersicht ist die Bestellung, wie im nachfolgenden Screenshot zu sehen.

Bestellwesen DOKU !.PNG

Symbol- und Tabellenbeschreibung:

3-bearbeiten.jpg: Über dieses Symbol können Sie die Bestellung noch einmal bearbeiten. Sollten Sie z.B. eine eigene Bestellnummer nutzen, so können Sie diese noch zu Ihrer Bestellung nachtragen.

3-loeschen.jpg Über dieses Symbol löschen Sie eine angelegte Bestellung.

speiochern.PNGÜber dieses Symbol kann man die Bestellung als CSV herunterladen. Jeder Lieferant kann dabei seine "eigene" Exportdefinition bekommen. 

4-drucken.jpg Über dieses Symbol drucken Sie eine Bestellung aus und senden diese bei Bedarf direkt per eMail an den Lieferanten. Näheres zum Thema Druckvorlagen finden Sie unter Vorlagenadministration

. Nachdem Sie auf das Druckersymbol geklickt haben, erscheint noch die folgende Zwischenseite:

22-nachbestellung_drucken.jpg

Erläuterung der Daten in der Zwischenmaske um eine Bestellung zu drucken bzw. als eMail an den Lieferanten zu senden

Aktion:
Bestellung zum Drucken anzeigen: Wählt man diese Option aus, erhält man nach dem Klick auf "Ausführen" eine HTML-Seite mit der Bestellung die unter "Vorlagen Druck" ausgewählt wurde
Bestellung per eMail an den Lieferanten senden: Ist dieser Haken aktiv, wird die angelegte Bestellung direkt per eMail an den Lieferanten gesendet. Die Vorlage zum eMail-Versand ist unter "Vorlagen eMail auszuwählen.
Mailkopie an: In diesem Feld können Sie eine beliebige eMailadresse eintragen an die die aktuelle Bestellung als Kopie gesendet werden soll

Bestelldatum:
keine Änderung: Sollten Sie die Bestellung zuvor bereits gedruckt haben und das Bestelldatum soll sich nicht ändern.
Bestelldatum setzen: Mit dieser Option setzt Afterbuy das aktuelle Datum als Bestelldatum
Bestelldatum festlegen: Hier können Sie ein beliebiges Bestelldatum angeben. Durch den Klick auf das Kalendersymbol ist dies ebenfalls möglich.
Bestelldatum überschreiben, falls vorhanden: Überschreibt ein bereits in der Bestellung eingetragenes Bestelldatum mit dem hier eingetragenen.

Status:
Mit dem Haken aktivieren Sie diese Funktion und aus dem Dropdownmenü lässt sich der unter "Statusadministration" eingerichtete Status auswählen.

eigene Absendermailadresse: Wenn Sie hier eine eigene "Von" eMailadresse eintragen wird die Bestellemail mit diesem Absender verschickt. Ansonsten wird die eMailadresse, die Sie über Persönliche Daten > Afterbuy Logindaten hinterlegt haben als Absenderadresse genutzt.

keine Signatur anhängen: Haben Sie in Ihrem Afterbuy-Account unter "Konfiguration" > "Einstellungen" > "Vorlagen" eine eMail-Signatur hinterlegt, wird diese immer mitgesendet. Setzen Sie hier den Haken, wenn diese eMailsignatur nicht in der Bestell-eMail erwünscht ist.

Auswahl speichern:
Dieser Haken speichert die zuvor hinterlegten Einstellungen, sodass diese bei der nächsten Nachbestellung wieder gesetzt sind.

Hinweis: Zum ausfiltern angelegter Bestellungen gibt es in der Übersicht viele Möglichkeiten der Suche

C) Lagerplatz-, Lagerortverwaltung

Aktivierung der Lagerplatz-, Lagerortverwaltung

Sie können die Lagerplatz-,/Lagerortverwaltung über Konfiguration > Einstellungen > Sonstige Einstellungen in der grauen Menüleiste aktivieren. Hier lassen sich 4 sogenannte "Bezeichner" angegeben, sowie die Sortierreihenfolge für eine neue Pickliste, die man in der o.g. Vorlagenverwaltung einstellen und bearbeiten kann.

Die "Bezeichner" haben automatisch bereits eine eigene hinterlegte Priorität, wobei "A" als der höchstwertigste Bezeichner definiert ist, d.h. die Zuordnung an erster Stelle.

23-lagerplatz_u_ort.jpg

In der Produktverwaltung gibt es auch die Möglichkeit, nach diesen "Bezeichnern" zu suchen. Diese Suche ist eine sogenannte Und-Verknüpfung, d.h. es müssen alle hier eingetragenen Suchbegriffe im Produkt vorhanden sein.

Produktsuche nach Lagerplatz/-ort

24-suche_nach_lagerplatz.jpg

Wenn Sie vor Ausführung der Suche über "Zusätzliche Felder in der Übersicht anzeigen" die Option "Lagerplatz/-ort" als Ausgabe aktivieren, wird Ihnen in der Ergebnisliste direkt auch die Lagerzuweisung des entsprechenden Produktes mit angezeigt.

Zuordnung der Lagerplätze/-orte

In der Detailansicht der einzelnen Produkte können die entsprechend dem jeweiligen Produkt dazugehörigen Lagerplätze/-orte eingetragen werden. Hier können Sie die vier angegebenen "Bezeichner" mit Werten nach Ihrer Wahl belegen. Wie dieses Beispiel im nachfolgendem Screenshot veranschaulicht:

25-zuordnung_lagerplatz.jpg

In diesem Screenshot sind die 4 "Bezeichner" die zuvor angelegt wurden, zu sehen (Halle, Regal, Fach und Box). Diese "Bezeichner" lassen sich jetzt mit den tatsächlichen Lagerplätzen-/-orten befüllen.
Diese Informationen lassen sich auch über den Universal Im-/Export wie hier beschrieben importieren. Diese können über die Produktedefinition importiert werden.

Hinweis: Variations- und Produktsets können keine Lagerorte zugewiesen werden, da die Lagerplatzzuweisung über die jeweiligen Inhalts- bzw. Basisprodukte bestimmt wird.

Gliederung

Produkte

  1. Produktübersicht
  2. Neues Produkt anlegen
  3. Produktdaten einlesen und übertragen
  4. Globale Änderung
  5. Produkte in eBay Lister übertragen
  6. Produktbilder verwalten
  7. Produktsets
  8. Variationssets
  9. WaWi (Bestellwesen)
  10. Attributverwaltung
  11. Themenwelten 
  12. Dynamische Preise 
  13. Paketverwaltung 

This Xwiki is licensed under a Creative Commons 2.0 license