Afterbuy Dokumentation » FAQ » Wie kann ich Amazon Prime Versandlabels erzeugen?

Wie kann ich Amazon Prime Versandlabels erzeugen?

Zuletzt geändert von Afterbuy Team (pm) am 2018/08/21 12:00

Verkäufer, die Prime Bestellung selbst versenden dürfen, müssen, nach jüngstem Beschluss von Amazon, die Versandlabels direkt von Amazon erwerben.

Amazon realisiert in Deutschland diesen Service in Zusammenarbeit mit dem Versandunternehmen DPD. Ab dem 1.3.2016 wurden alle teilnehmenden Händler verpflichtet für das „Prime durch Verkäufer“ Programm Ihre Labels über die neue „Merchant Fulfilment API“ oder direkt über Seller Central (MerchantShippingService) zu drucken.

Die Nutzung der eigenen Versanddienstleister ist seit diesem Zeitpunkt nicht mehr gestattet.

Zunächst einmal müssen sie sich, wenn noch nicht geschehen einmal an Amazon wenden. Nur, wenn Sie für die Funktion "Prime durch Verkäufer" freigeschaltet wurden, können Sie auch Ihre Prime-Versandlabels über Afterbuy
drucken.

Bestellungen, die Sie selbst als Prime-Bestellungen versenden, werden über die Amazon-Schnittstelle zu Afterbuy importiert. Über Konfiguration - Einstellungen - Amazon Datenzugriff können Sie einsehen, ob der automatische Verkaufsimport im Intervall von x Stunden gebucht wurde. Andernfalls werden die Bestellungen über den Im-/Export - Amazon Verkäufeimport - Amazon Marketplace Web Services importiert.

Wie richte ich die Paketscheinsettings für den Labeldruck ein

für den Labeldruck sind 2 Einstellungen nötig. Diese finden Sie über die grau Menüleiste - Konfiguration - Paketschein-Settings - Amazon-Prime Labeldruck

- Paketgrössenverwaltung
- Prime Absender Adressen verwalten

Nachfolgender Screenshot Zeigt die Paketscheinsettings über Konfiguration

PrimeMFNKonfi_neu082018.JPG

1. Paketgrößenverwaltung

Haben Sie hier noch keinen Datensatz angelegt, so können Sie über den Link "neuen Eintrag anlegen (F8)" einen solchen anlegen.

prime1.jpeg

In der nachfolgenden Eingabemaske können Sie dann einen Namen und die Maßangaben zum Thema Länge, Breite und Höhe angeben.

prime2.jpeg

Nachfolgender Screenshot zeigt zwei verschiedene Paketgrössen

prime3.jpeg

2. Prime Absender Adressen verwalten

Nachfolgender Screenshot zeit die Maske über Konfiguration - Paketscheinsettings - Amazon-Prime Labeldruck - Prime-Absenderadressen verwalten.
hier muss Ihr Anschrift hinterlegt werden, die als Absender auf dem Paketschein nachher zu sehen sein soll. Wichtig ist hier zum einen der Haken bei "Aktiv" sowie der Ausgewählte Bereich. in unserem Beispiel Amazon DE

prime5.jpeg

Wie kann ich die Verkäufe aus der Auktionsübersicht ausfiltern?

Im oberen Bereich gibt es einen neuen Filter "Amazon Prime-MFN Bestellungen". Über diesen Filter haben Sie die Möglichkeit, alle Verkäufe, die sie selbst über Prime versenden aus zu filtern.

prime6.jpeg

Zu diesem Filter, können sie ein weitere Filterung auf der linken Seite bei den 3 sogenannten dynamischen Suchfiltern vornehmen. Stellen Sie hier ein Auswahlmenü auf "Amazon FullfillmentServiceLevel" um. Rechts neben dieser Auswahl können sie dann nachfolgend aufgelistete ServiceLevels angeben.

Amazon FulfillmentServiceLevel Code Liste

  • 0: "None"
  • 1: "Standard"
  • 2: "Expedited"
  • 3: "Scheduled"
  • 10: "[Next]"
  • 11: "NextDay"
  • 20: "Second"
  • 21: "SecondDay"

Im Nachfolgenden Screenshot sucht Afterbuy nach allen Amazon Prime-MFN Bestellungen mit dem Code 11 für "Next Day"

prime7.jpeg

Wie kann ich die Labels nun drucken.

hierzu markieren Sie Ihre Amazonverkäufe aus der Auktionsübersicht und wählen aus dem Dropdownmenü (siehe unten stehender Screenshot) "Amazon Prime Versandlabel erzeugen" aus und klicken dann auf "Ausführen"

PrimeVersandLabel_082018.JPG

Auf nachfolgender Seite können sie, bevor Sie das Versandlabel erzeugen noch die Paketgröße auswählen, die sie zuvor angelegt haben um somit die Versandlabels zu drucken.

prime9.jpeg

Tags:
Erstellt von Afterbuy Team (bs) am 2016/05/19 10:39

Gliederung


This Xwiki is licensed under a Creative Commons 2.0 license