Einstellungen » eMail-Texte und Vorlagen

eMail-Texte und Vorlagen

Zuletzt geändert von Afterbuy Team (bs) am 2017/02/23 15:32

Dieses Dokument behandelt die folgenden Bereiche. Ein Klick auf den gewünschten Bereich leitet Sie direkt zu diesem.

eMail Vorlagen

"Management Center: Einstellungen -> Grundeinstellungen -> Vorlagen -> „Anzeigen und bearbeiten".
"Schnellnavigation: Konfiguration -> eMailtexte"

Hier können Sie alle eMailvorlagen editieren und bei Bedarf neu anlegen. Die eMailvorlagen erleichtern es Ihnen erheblich, mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten. In den eMailvorlagen können Sie Variablen verwenden, um dynamisch den Inhalt der eMail zu bestimmen. Eine Variable bezieht sich dabei immer auf den Vorgang, von welchem aus die eMail versendet wird. Außerdem können Sie einfache Abfragen mit einer IF-ELSE Logik erstellen, nach welcher von Ihnen bestimmte Kriterien erfüllt sein müssen, damit ein bestimmter Textteil Ihrer eMail angezeigt wird oder nicht. RELOOP-Schleifen erleichtern Ihnen das Aufschlüsseln von mehreren Posten innerhalb eines Vorgangs.
Durch geschickten Einsatz all dieser Möglichkeiten zeigen Sie Ihrem Kunden eine professionelle Vorgehensweise und dieser merkt kaum, dass Ihre eMails automatisch erzeugt wurden.

Standard-eMailvorlagen

Es gibt in den eMailtexten bereits einige Standard-eMailvorlagen welche Afterbuy dringend benötigt, wie etwa die eMailvorlage "ErsterKontakt", die an Ihre Kunden zur Kontaktaufnahme verschickt wird. Diese Standard-eMailvorlagen können Sie natürlich Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen, nur löschen können Sie diese nicht. Sie können die Standard-eMailvorlagen jedoch auf ihre ursprünglichen Standardwerte zurücksetzen. Klicken Sie dafür auf das Wiederherstellungssymbol (reset.gif) in der Übersicht.
Unter Umständen werden Ihnen nicht alle Standard-eMailvorlagen in der Übersicht angezeigt. Sie können fehlende Standard-eMailvorlagen über das DropDown-Menü am Ende der Übersicht hinzufügen:

eMailtexte1.png

Neue eMailvorlage erstellen

Klicken Sie auf "neuen Datensatz anlegen" um eine eigene eMailvorlage zu erstellen. Geben Sie im folgenden Fenster einen eindeutigen Namen und eine Betreffzeile für diese eMailvorlage an. Schreiben Sie den Inhalt der eMail und ersetzen Sie persönliche oder auf den Vorgang bezogene Daten durch die jeweilige Variable. Klicken Sie anschließend auf "Neu anlegen" und schon ist Ihre eigene eMailvorlage in der Übersicht zu sehen. Sie kann auch sofort von Ihnen verwendet werden, zum Beispiel wenn Sie in der Auktionsübersicht die Funktion "eMailvorlage" wählen.

14-eMailvorlagen2.jpg

Variablen

Variablen ermöglichen überhaupt erst die ordnungsgemäße Nutzung der Mailvorlagen. Sie erstellen eine eMailvorlage und ersetzen persönliche oder auf den Vorgang bezogene Daten durch eine Variable. Die Variablen werden beim Versenden einer eMail mit den aktuellen Werten des Vorgang ersetzt. Eine Liste der aktuell gültigen Variablen finden Sie immer unter "Variablenliste". Dieser Link wird Ihnen in Afterbuy auch immer dort angezeigt, wo Sie direkt mit Variablen arbeiten können. Bitte lesen Sie auch das Kapitel "Variablen" in dieser Dokumentation.

eMailvorlagen versenden

eMailvorlagen können Sie auf mehrere Arten verwenden, entweder in der Detailansicht (Artikel bearbeiten), oder über das DropDown-Menü der Auktionsansicht. Darüber hinaus erreichen Sie die Vorlagen auch über das Kontextmenü.

eMailvorlage aus der Detailansicht versenden

Über die Schaltfläche "Bearbeiten" (14-eMailvorlagen_bearbeiten_symbol.jpg) gelangen Sie von der Auktionsübersicht in die Detailansicht für den betreffenden Vorgang. Dort finden Sie unter dem "Speichern"-Button die drei Funktionen "Erstkontaktmail", "Erinnerungsmail" und "eMailvorlage". Dies sind Ihre eMailvorlagen, die Sie nun auswählen können. Durch einen Klick auf "Erstkontaktmail" und "Erinnerungsmail" werden direkt die dazu passenden Vorlagen geöffnet, durch einen Klick auf "eMailvorlage" können Sie eine andere eMailvorlage wählen, bzw. eine völlig individuelle eMail schreiben, ohne dass eine Vorlage direkt ausgewählt ist. Bei allen drei Möglichkeiten gelangen Sie aber auf folgende Seite:

14-eMailvorlagensenden.jpg

Hier können Sie nun eine eMailvorlage auswählen, die Sie dem Kunden zusenden möchten. Standardmäßig ist nur nach einem Klick auf "Erstkontaktmail" oder "Erinnerungsmail" bereits die Vorlage "ErsterKontakt" bzw. "Erinnerung" ausgewählt. Sie können die Vorlage ändern, indem Sie über das DropDown-Menü "Textvorlage" eine andere Vorlage auswählen. Der Text wird sofort neu generiert und mit den vorgangsbezogenen Daten aufgefüllt.
Sie können auch zusätzlich weiteren Text in das Textfeld eingeben oder den Betreff abändern. Die gewählte Vorlage bleibt davon unangetastet, der geänderte Text wird so nur einmal so an den Kunden verschickt. Durch "Markierung setzen/entfernen" können Sie gleichzeitig mit Abschicken der eMail den Artikel mit einer von Ihnen angelegten Markierung (z.B. "Erinnerter Kunde") kennzeichnen.

Über die Schaltfläche "Absenden" wird die eMail sofort an den Kunden geschickt. Um die eMail mit einem eigenen eMailprogramm zu versenden klicken Sie auf "Hier klicken um mit eigenem eMailprogramm zu versenden".

eMailvorlage aus der Auktionsübersicht versenden

In der Auktionsübersicht markieren Sie sich einen oder gleiche mehrere Artikel, für die Sie eine eMail versenden möchten. Über das DropDown-Menü wählen Sie "eMailvorlage" aus und klicken auf "Ausführen".

mailvorlageversenden2.gif

Es öffnet sich eine neue Seite:

mailvorlageversenden3.gif

Hier können Sie nun für alle markierten Vorgänge die gleiche eMailvorlage versenden. Dabei werden die Variablen in den eMailvorlagen mit den jeweiligen Daten der Vorgänge ersetzt.
Wählen Sie eine eMailvorlage aus und klicken Sie auf "eMails Versenden". So können Sie mit wenigen Mausklicks eine große Menge eMails an Ihre Kunden versenden.

ACHTUNG! In das Feld "Alle eMails nur an die folgende Adresse senden:" können Sie eine Mailadresse angeben, an welche die eMails versendet werden sollen. In dem Fall bekommen die eigentlichen Empfänger jedoch keine eMail zugestellt.

Über "Markierung setzen/entfernen" können Sie gleichzeitig mit Abschicken der eMail den Artikel mit einer von Ihnen angelegten Markierung (z.B. "Erinnerter Kunde") kennzeichnen.

eMailvorlage aus dem Kontextmenü verwenden

Ebenso wie in der Detailansicht eines Artikels gelangen Sie über das Kontextmenü der Auktionsübersicht zu Ihren eMailvorlagen. Auch hier können Sie zwischen "Erstkontaktmail", "Erinnerungsmail" und "eMailvorlage" wählen.

eMailKontext.png

 

Verkaufsplattformen vom (automatischen) eMail-Versand ausschließen

Einige Verkaufsplattformen verbieten den Versand von eigenen Mails an die entsprechenden Kunden. So zum Beispiel Amazon. Um zu verhindern, dass diese Kunden durch den automatischen Mailversand (z.B. Erstkontakt, Zahlungs- oder Versandmail) kontaktiert werden, haben Sie die Möglichkeit einzelne Verkaufsplattformen in der jeweilgen Mailvorlage auszuschließen. Hierzu muss die auszuschließende Verkaufsplattform unterhalb des Mailtextes angehakt sein. Es können natürlich auch mehrere oder alle Plattformen vom Mailversand ausgeschlossen werden.

14-eMailvorlagen_emails_ausschliessen.jpg


If-Else Logik

Durch die Verwendung einfacher Abfragen mit IF-ELSE können Voraussetzungen innerhalb einer eMailvorlage überprüft werden.
Die korrekte Syntax sieht wie folgt aus:

<-if Wert1 Operator Wert2->
...
<-else->
...
<-end if->

Die möglichen Operatoren sind:

=          ist gleich
<>        ist ungleich
>          ist größer als
<          ist kleiner als
holds   enthält

••Die Verwendung von <-else-> ist optional. Als Werte können auch Variablen eingesetzt werden.

Beispiel 1:

<-if <-Mahnung1-> <> ->
Text bei Mahnung
<-else->
Text bei keiner Mahnung
<-end if->

In diesem Beispiel wird geprüft, ob die Variable "<-Mahnung1->" einen Wert enthält oder ob sie leer ist (<-Mahnung1-> ist ungleich nichts).  

Beispiel 2:

<-if <-zinfo-> <> -> 
Die Paketscheinnummer lautet: 
<-zinfo->
<-end if->

Hier wird ähnlich wie im ersten Beispiel geprüft, ob die Variable <-zinfo-> ungleich nichts, also nicht leer ist. Nur in diesem Fall soll der dann folgende Text in die eMail geschrieben werden.

Beispiel 3:

<-if <-Bezahlt-> <> ->
Ihre Zahlung ist am <-Bezahlt-> bei uns eingegangen. Vielen Dank.
<-else->
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
<-end if->


Dieses Beispiel stammt aus der Rechnungsvorlage. Ist der Artikel schon bezahlt, wird ein anderer Text gedruckt, als wenn er noch nicht bezahlt ist. Auch hier wird einfach überprüft, ob die Variable <-Bezahlt-> leer ist, oder nicht.

Beispiel 4:

<-if <-Versand-> holds Warensendung->
WARENSENDUNG
<-end if->

Enthält die Variable das Wort "Warensendung", dann drucke den Text "WARENSENDUNG". Genauer: nur wenn ein Teil der Variable <-Versand-> den genauen Wortlaut "Warensendung" enthält, dann drucke den Text "WARENSENDUNG".

RELOOP-Schleifen

In den Druckvorlagen können programmierte Schleifen ausgeführt werden, die artikelbezogene Daten weiter aufschlüsseln können als Variablen.
Das ist zum Beispiel dann nötig, wenn Sie in einer Rechnung zu einem Vorgang, der gleich mehrere Artikel enthält, jeden einzelnen Posten weiter auftrennen wollen. Hierzu gibt es die RELOOP-Schleifen Funktion und ein paar spezielle Variablen dazu:

<-EPreis-> Brutto-Einzelpreis
<-NeEPreis-> Netto-Einzelpreis
<-EpreisGesamt-> Brutto-Gesamtpreis (Epreis*Menge)
<-NeEpreisGesamt-> Netto-Gesamtpreis (NeEpreis*Menge)
<-SteuerGesamt-> Steuersumme aus EpreisGesamt
<-MwSt-> Steuersatz
<-ArtikelBeschreibung-> Auktionstitel/Artikelname
<-ArtikelBeschreibungFF1-> Auktionstitel/Artikelname und Freifeld 1 bei Setartikeln
<-ArtikelBeschreibungFF-> Auktionstitel/Artikelname und alle Freifelder bei Setartikeln
<-Menge-> Menge
<-Counter-> Laufende Nummer
<-Artikelnummer-> Artikelnummer
<-Stammartikel-> ProduktID
<-StammANR-> Artikelnummer des Produkts
<-StammEK-> Einkaufspreis des Produkts
<-StammName-> Artikelname des Produkts
<-StammNameOhneAttr-> Artikelname des Produkts (ohne Attribute)
<-StammEAN-> EAN-Code des Produkts
<-StammBildK-> Das kleine Bild des Produkts
<-StammGewicht-> Das Gewicht des Produkts
<-Art-> 'ebay', 'cross' oder 'shop'
<-Bewertet-> (1=ja/0=nein)
<-BewertungErhalten-> (1=ja/0=nein)
<_Transid-> eBay-Transaktionsid
<-EndeDerAuktion-> Ende der Auktion oder Kaufzeitpunkt
<-Freifeld1-> Freies Feld für die Produktdaten.
<-Freifeld2-> Freies Feld für die Produktdaten.
<-Freifeld3-> Freies Feld für die Produktdaten.
<-Freifeld4-> Freies Feld für die Produktdaten.
<-Freifeld5-> Freies Feld für die Produktdaten.
<-AttributWert-> für diesen Artikel gewählte Attribute
<-SAid-> Artikel ID bei Afterbuy
<-ArtikelTyp-> Typ des Produkts (0 = Standardprodukt, 1 = Variationsset, 2 = Produktset)
<-ProdSetArtikelListe-> Liste aller Produkte eines Variations- oder Produktsets inkl. Menge und Artikelnummer
<-ProdSetArtikelListeEAN-> Liste aller Produkte eines Variations- oder Produktsets inkl. Menge und EAN

Die Variablen müssen zwischen folgenden Marken stehen:

<-RELOOP START->
<-RELOOP END->

Alles was zwischen diesen Marken steht, wird so oft wiederholt, wie es Artikel in diesem Vorgang gibt. Hier ein Beispiel:

<-RELOOP START->
<-COUNTER->. [<-Artikelnummer->] <-ArtikelBeschreibung-> | <-Menge-> x <-Epreis-> € = <-EpreisGesamt-> €
<-RELOOP END->
Gesamt: <-SummeOV-> €

Dies erzeugt eine Liste mit allen Artikeln innerhalb eines Vorgangs, in diesem Beispiel etwa so:

1. [1234567890] Testartikel #1 | 1 x 3,00 € = 3,00 €
2. [1234567891] Testartikel #2 | 1 x 2,45 € = 2,45 €
3. [1234567892] Testartikel #3 | 5 x 1,10 € = 5,50 €

Gesamt: 10,95 €

Gestalterisch sind Sie dabei ziemlich frei, die Variablen sind nur Platzhalter für die späteren Inhalte. Wie diese formatiert werden sollen, bleibt Ihnen überlassen. In den standardmäßigen Druckvorlagen für Rechnungen und für Lieferscheine sind die RELOOP-Schleifen bereits fertig implementiert.

eMail-Vorlagen testen

Um Ihre angelegten Vorlagen zu testen, gibt es einen kleinen Trick:

Rufen Sie einen Vorgang auf, der die für Ihren Test relevanten Daten enthält. In der Detail-Ansicht finden Sie unten rechts einen Link "eMailvorlage". Hiermit kommen Sie auf die folgende Seite:

14-eMailvorlagensenden2.jpg

Sie können nun im Dropdown "Textvorlage" Ihre eMail-Vorlage auswählen. Dieser erscheint dann mit gefüllten Variablen im Feld "Text".
Schalten Sie nun zwischen verschiedenen Vorlagen hin und her, können Sie Ihre Mailvorlage testen.

Tags:
Erstellt von cuhle am 2011/12/11 16:43

This Xwiki is licensed under a Creative Commons 2.0 license